Symptome der Wechseljahre: diese natürliche Lösung hilft!

Die Wechseljahre sind ein natürlicher Lebensabschnitt, in dem es bei Frauen zu einer Hormonumstellung kommt und die Eierstöcke nach und nach weniger Geschlechtshormone bilden.

Der Körper wird in den Wechseljahren auf ein niedrigeres Niveau von folgenden Hormonen eingestellt:

  • Östrogen
  • Progesteron
  • Testosteron
  • das follikelstimulierendes Hormon (FSH)
  • das luteinisierende Hormon (LH)

Eine der bedeutendsten Veränderungen ist der Verlust aktiver Eierstockfollikel. Eierstockfollikel sind kleine, mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen in den Eierstöcken. Sie stellen Hormone und Eizellen für den Eisprung her und sorgen für die Fruchtbarkeit sowie Regelblutungen.

Einfach ausgedrückt treten die Wechseljahre auf, wenn eine Frau 12 Monate lang keine Periode mehr hat und nicht mehr auf natürliche Weise schwanger werden kann. Das beginnt normalerweise im Alter zwischen 45 und 55 Jahren, kann aber auch schon vorher oder später auftreten.

Die Regelblutungen werden im Laufe der Jahre oder Monate in der Regel immer seltener, bevor sie ganz aufhören. Manchmal können sie auch plötzlich aufhören.

Bei den meisten Frauen kommt es etwa vier Jahre vor ihrer letzten Periode zu Wechseljahrsbeschwerden. Diese Symptome dauern oft noch etwa vier Jahre nach der letzten Periode an.

Bei eininge Frauen können Wechseljahrsbeschwerden auch bis zu einem Jahrzehnt lang andauern, bevor die Menopause eintritt. Bei jeder 10. Frau dauern Wechseljahresbeschwerden sogar 12 Jahre lang nach der letzten Periode.

Es gibt viele Faktoren, die dazu beitragen, den Beginn der Wechseljahre zu bestimmen, einschließlich Genetik, Lebensstil und Gesundheit der Eierstöcke. Beu ungefähr 1% der Frauen beginnen die Wechseljahre schon vor dem 40. Lebensjahr. Das bezeichnet man als vorzeitige Wechseljahre. Etwa 5% der Frauen gehen zwischen dem 40. und 45. Lebensjahr in die Wechseljahre. Das nennt man die frühen Wechseljahre.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was Sie über die Wechseljahre wissen müssen!

Perimenopause vs. Postmenopause

Die Perimenopause ist derjenige Zeitraum, in dem die Frau in die Menopause übergeht. Die Eierstöcke beginnen allmählich weniger Östrogen zu produzieren. Dieser Übergang dauert bis zu der Menopause, wenn die Eierstöcke keine Eier mehr produzieren.

Die Dauer der Perimenopause kann von einigen Monaten bis zu mehreren Jahren reichen. Bei vielen Frauen beginnt die Perimenopause etwa mit Anfang bis Mitte 40 an, bei einigen aber schon ab dem 30. Lebensjahr. Einige Frauen überspringen die Perimenopause ganz und treten plötzlich in die Wechseljahre ein.

Während der Perimenopause werden die Perioden unregelmäßig. Sie können sich verspäten, oder Sie können einen oder mehrere vollständig überspringen. Der Menstruationsfluss kann auch schwerer oder leichter werden.

Postmenopause bezieht sich auf die Jahre nach der Menopause.

Anzeichen der Wechseljahre

Während die Menopause ein natürlicher biologischer Prozess ist, können die körperlichen Symptome wie Hitzewallungen und emotionale Symptome Ihre Lebensqualität beeinträchtigen, indem sie Ihren Schlaf stören, Ihr Energieniveau senken und Ihren emotionalen Zustand negativ beeinflussen.

Anzeichen und Symptome, einschließlich Veränderungen der Menstruation, können bei Frauen stark variieren. Aber höchstwahrscheinlich werden Sie feststellen, dass Ihre Periode unregelmäßig wird, bevor Sie vollständig aufhören.

Das Ausbleiben der Regelblutung während der Perimenopause ist sehr häufig. Oft bleibt die Regelblutung einen Monat aus und kehrt wieder zurück oder bleibt mehrere Monate aus und wird dann für einige Monate wieder regelmäßig. Die Zyklen können auch kürzer werden, sodass die Regelblutungen näher beieinander liegen.

Das Erleben der Wechseljahre ist jeder Frau unterschiedlich. Aber im Allgemeinen neigen die Symptome dazu, schwerer zu sein, wenn die Menopause plötzlich oder über einen kürzeren Zeitraum eintritt.

Abgesehen von Veränderungen des Menstruationszyklus sind die Symptome von Perimenopause, Menopause und Postmenopause im Allgemeinen sehr ähnlich. Die häufigsten frühen Anzeichen einer Perimenopause sind:

  • weniger häufige Perioden
  • schwerere oder leichtere Regelblutungen als gewohnt
  • Hitzewallungen und Nachtschweiß

Die Wechseljahre können unangenehme Beschwerden wie Hitzewallungen und Gewichtszunahme verursachen. Für die meisten Frauen ist in den Wechseljahren keine medizinische Behandlung erforderlich. Ungefähr 75% der Frauen leiden in den Wechseljahren unter Hitzewallungen.

Die anderen häufigen Symptome der Wechseljahre sind:

  • Schlafstörungen
  • Gewichtszunahme
  • Stimmungsschwankungen
  • vaginale Trockenheit
  • Konzentrations- und Gedächtnisstörungen
  • verminderte Libido
  • trockene Haut, Mund und Augen
  • häufiges Wasserlassen
  • Kopfschmerzen
  • reduzierte Muskelmasse
  • schmerzende oder steife Gelenke
  • reduzierte Knochenmasse
  • weniger pralle Brüste
  • Haarausfall
  • verstärktes Haarwachstum in anderen Körperbereichen wie Gesicht, Hals, Brust und oberer Rücken

Natürliche Hilfsmittel und Änderung der Lebensweise

Glücklicherweise gibt es natürliche Lösungen zur Linderung von leichten bis mittelschweren Wechseljahrsbeschwerden , wie zum Beispiel natürliche Heilmittel oder eine Änderung der Lebensweise.

Hier sind einfache Tipps zur Linderung von Wechseljahrsbeschwerden:

Cool und gelassen sein

Ziehen Sie vor allem nachts lockere, mehrlagige Kleidung an. Dass gilt auch für warme oder unvorhersehbare Wetterperioden. Es kann Ihnen helfen, Hitzewallungen zu bewältigen.

Indem Sie Ihr Schlafzimmer auf einer kühlen Temperatur halten und schwere Decken vermeiden, können Sie die Wahrscheinlichkeit von Nachtschweiß verringern. Wenn Sie regelmäßig nächtliches Schwitzen haben, sollten Sie ein wasserdichtes Laken unter Ihrer Bettwäsche verwenden, um Ihre Matratze zu schützen.

Sport treiben und Gewicht unter Kontrolle halten

Versuchen Sie, Ihre tägliche Kalorienaufnahme um etwa 400 Kalorien zu reduzieren, um somit Ihr Gewichtunter Kontolle zu halten. Treiben Sie täglich 20 bis 30 Minuten lang moderat Sport, denn das wirkt sich auf Folgendes auf:

  • steigert das Energieniveau
  • hellt ddie Stimmung auf
  • sorgt für einen besseren Schlaf
  • fördert das allgemeine Wohlbefinden

Zu hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln greifen

Es gibt natürliche Nahrungsergänzungsmittel, die helfen, die Symptome der Wechseljahre zu lindern, ohne Hormone oder Chemikalien, die Nebenwirkungen verursachen könnten. Eines der besten Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt zur Linderung der Symptome der Wechseljahre ist M-Pause.

M-Pause ist ein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel, das in der EU nach strengen pharmazeutischen Standards hergestellt wird. Es ist vollgepackt mit Inhaltsstoffen, die nachweislich Wechseljahrsbeschwerden lindern.

Sie können Ihre Ernährung auch mit Kalzium-, Vitamin D- und Magnesiumpräparaten anreichern, um die Knochengesundheit zu unterstützen, Ihr Energieniveau und Ihre Schlafqualität zu verbessern.

Entspannungstechniken ausüben

Entspannungs- und Atemtechniken wie Yoga und Meditation können dabei sehr hilfreich sein.

Auf die Haut achten

Benutzen Sie täglich Feuchtigkeitscremes, um die Trockenheit der Haut zu reduzieren. Vermeiden Sie übermäßiges Baden oder Schwimmen, da dies Ihre Haut austrocknen oder reizen kann.

Schlafprobleme bewältigen

Sie können Hausmittel ausprobieren, wie Tee trinken oder natürliche Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Wir empfehlen SleepLux – ein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel, das zur Verbesserung der Schlafqualität beiträgt. Wenn Sie regelmäßig Schlafstörungen haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, damit er Ihnen helfen kann, damit umzugehen und eine bessere Nachtruhe zu erreichen.

Mit dem Rauchen aufhören und den Alkoholkonsum reduzieren

Hören Sie auf zu rauchen und vermeiden Sie Passivrauchen. Der Kontakt mit Zigaretten kann Ihre Symptome verschlimmern.

Sie sollten auch Ihren Alkoholkonsum einschränken, um die Verschlechterung der Symptome zu reduzieren. Starker Alkoholkonsum während der Wechseljahre kann das Risiko für gesundheitliche Probleme erhöhen.

Sichern Sie das beste natürliche Mittel zur Linderung von Wechseljahrsbeschwerden!

  • reduziert Hitzewallungen um 4x*

  • reduziert Nachtschweiß um 2x*

  • erleichtert das Abnehmen und Aufrechterhalten des Gewichts

  • mit klinisch getestetem,patentiertem Hopfenextrakt Lifenol® und Rotklee-Extrakt für maximale Ergebnisse

  • sojafreies Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden

* Die Ergebnisse können von Person zu Person und den beschriebenen Angaben auf der Website abweichen.

Produkte für Sie

HORMONE
-50%
Sonderangebot 29,90 € Regulärer Preis 59,80 €
Produkt anzeigen
KOMPLETTE LÖSUNG
-50%
Sonderangebot 29,90 € Regulärer Preis 59,80 €
Produkt anzeigen