Nina, 38 Jahre: niedrigere Cholesterinwerte, keine Müdigkeit und weniger Kilos!

Die 38-jährige Nina ist Mutter und Ehefrau und arbeitet in der Logistikabteilung von Spar. Auf den ersten Blick würde man sagen, dass sie vollkommen gesund ist, aber ihre Gesundheitsakte enthüllt etwas anders:

Erhöhte Cholesterinwerte, Übergewicht, Fettansammlung vor allem um den Bauch und Erschöpfung, die verursachte, dass sie jeden Tag zu wenig Energie für Familie und andere Aufgaben hatte.

Sie dachte, das wäre ein normaler Teil des Lebens.

"Während der Schwangerschaft habe ich etwa 20 Kilo zugenommen", erzählte uns Nina, die vorher noch keine Probleme mit ihrem Gewicht hatte. "Vielleicht war ich sogar ein bisschen zu dünn."

Sie probierte einige Diäten aus, aber keine hat funktioniert. "Wenn ich schon ein Kilogramm verloren habe, habe ich nach Abschluss der Diät noch mehr zugenommen." Ihr Gewicht hinderte sie in ihrem Alltag, sie wurde zunehmend müde, sie hatte schlechte Laune, ihr Selbstwertgefühl hat gelitten.

All das hatte Auswirkungen auf ihre Leber, was sich in einem hohen Cholesterinspiegel zeigte. "Wegen des hohen Cholesterins war ich wirklich besorgt."

Ihr Arzt stellte sie vor die Tatsache, dass sie für den Rest Ihres Lebens Medikamente nehmen muss, um Ihr Cholesterin zu senken. "Ich habe mich sehr geweigert", vertraute sie uns an.

"Mit all den Zeichen, die ich aufgelistet habe, vermutete ich, dass der Hauptschuldige für meine Probleme meine Leber war."

 

Die Lösung kam per E-Mail

Sie wusste nicht, wie sie ihre gesundheitlichen Probleme lösen sollte, bis sie eine E-Mail bekam. Sie reagierte auf die E-Mail und entschied sich, Hepafar auszuprobieren, um ihre Leber zu reinigen.

Die Symptome von Lebererkrankungen zeigen sich unter anderem durch Erschöpfung, einen erhöhten Cholesterinspiegel, Gewichtszunahme und Fettansammlung um den Bauch und die Unfähigkeit, Gewicht zu verlieren. All diese Probleme hatte auch Nina.

Bevor sie begann Hepafar einzunehmen, entschied sie sich für eine Blutuntersuchung, da sie solide Beweise haben wollte, dass das Produkt funktioniert. Ihre Werte waren nicht ermutigend.

 

Mit Angst ging sie wieder zur Blutuntersuchung

Nach einem Monat der Entgiftung mit Hepafar Produkten ist Nina wieder zu einer Blutuntersuchung gegangen, weil sie befürchtete, dass sich ihre Werte nicht verbessert haben. Jedoch erwartete sie eine angenehme Überraschung: ihr Blutfettwerte waren wieder normal. Dazu hat sie auch andere positive Veränderungen bemerkt: sie ist in einer viel besseren Form. Sie verlor mehrere Zentimeter um ihre Taille und Hüfte, reduzierte aber auch ihr Körpergewicht.

Die Blutwerte waren normal und sie verlor an Gewicht

"Nach einer einmonatigen Entgiftung mit Hepafar bemerke ich große Veränderungen. Ich fühle mich gut. Ich habe viel mehr Energie. Nach der Arbeit bin ich nicht müde und mache viele Dinge, die ich bisher verschoben habe und sie am Wochenende gemacht habe. Jeden Abend bewege ich mich regelmäßig. Ich kann viel leichter einschlafen, der Schlaf ist ruhig und gut. "

"Meine Verdauung hat sich auch verbessert. Deswegen habe ich nicht mehr so viele Blähungen, die ich früher hatte", beschrieb sie die Veränderungen, die sie nach dem ersten Monat der Entgiftung mit Hepafar bemerkte.

 

Nina empfiehlt ihnen Hepafar, wenn...

"Ich empfehle Hepafar allen, die sich müde, hilflos und überlastet fühlen." "Vor allem empfehle ich Hepafar allen, die abnehmen wollen. Ich glaube, dass eine gesunde, saubere Leber die Grundlage für eine gute Lebensqualität und eine erfolgreiche Gewichtsabnahme ist."

 

Erklärung der Begriffe:

Die Leber - ist ein sehr großes und wichtiges Organ, das wir auch chemische Fabrik des Körpers nennen, da sie über 500 verschiedene chemische Reaktionen durchführt. Eine sehr wichtige Aufgabe der Leber ist die Entgiftung und Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper.

 

Fettleber- ein Zustand, bei dem sich Fett in den Leberzellen ansammelt. Fettleber ist ein ernsthafter Zustand, in dem die Leber nicht richtig funktioniert, was zu ernsthaften Krankheitszuständen führen kann.

 

Nichtalkoholische Fettlebererkrankung - Trotz der allgemeinen Annahme ist übermäßiger Alkoholkonsum nur die dritthäufigste Ursache für Leberkrankheiten. In erster Linie sind die häufigsten Gründe für eine Fettleber ungesunde Ernährung und der Mangel an Bewegung, übermäßiges Körpergewicht, hohe Cholesterinwerte und Triglyceride im Blut und Insulinresistenz. Eine häufige Ursache der nichtalkoholischen Fettleber ist auch eine regelmäßige Einnahme von Medikamenten (die meisten Medikamente werden nämlich in der Leber metabolisiert).

 

Leberuntersuchungen - sind Labortests zur Bestimmung der Konzentration verschiedener Substanzen im Blut (Serum), aus denen Abweichungen von der normalen Funktion der Leber bestimmt werden können.

Produkte für Sie

-37%
Sonderangebot 29,90 € Regulärer Preis 47,70 €
Produkt anzeigen